Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizeiliche Verkehrsunfallstatistik

Jahresbericht Verkehr 2018
Polizeiliche Verkehrsunfallstatistik
Deutlich weniger Unfälle mit verletzten Kindern und Senioren - So lautet eine der positiven Entwicklungen für 2018.

Zudem verzeichnet die Polizei Krefeld im Jahr 2018 die höchste Aufklärungsquote (AQ) bei Unfallfluchten mit Verletzten seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen.

 

8.677 — das ist die Gesamtzahl der Unfälle, die sich 2018 auf Krefelds Straßen ereigneten. In 7.980 Fällen blieb es bei Sachschäden. Bei 697 Unfällen wurden 832 Menschen verletzt. Es waren also 16 Unfälle mehr, aber neun Verletzte weniger.

 

Die Zahl der im Straßenverkehr verletzten Kinder ist von 95 auf 73 gesunken (-23,16 %). Bei den Senioren sank die Zahl von 141 auf 110 (-21,99 %). Mit einer AQ von 75,29 %  bei Unfallfluchten mit Verletzten erreicht die Polizei Krefeld einen neuen Höchstwert.

Erfahren Sie mehr über die Zahlen aus dem Krefelder Straßenverkehr in den Statistiken in der Box auf der rechten Seite.