Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Sexueller Missbrauch an Kindern - was sollten Eltern wissen?

Häusliche Gewalt Kind
Sexueller Missbrauch an Kindern - was sollten Eltern wissen?
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder bedeutet, dass ein Erwachsener oder älterer Jugendlicher seine Machtposition benutzt, um sich am oder vor dem Kind sexuell zu befriedigen. Er nutzt die Unwissenheit, das Vertrauen und die Abhängigkeit des Kindes für seine eigenen Bedürfnisse aus. Dies geschieht im persönlichen Kontakt, aber auch über Medien wie Telefon oder Internet. Bei den Täterinnen und Tätern handelt es sich in der Mehrzahl um Menschen, die dem Kind vorher bereits bekannt sind oder ihnen sehr nahe stehen.

Gewalt gegen Kinder, insbesondere die sexualisierte Gewalt, ist ein Thema, das viele Eltern stark verunsichert. Was können Eltern tun, wenn sie von sexualisierter Gewalt gegen ein Kind erfahren oder einen Verdacht haben?


Wie können Sie sich verhalten?

  • Schützen Sie Ihr Kind durch Ihr Wissen. Informieren Sie sich frühzeitig über gesicherte Fakten und Risiken zu diesem Thema. Unwissenheit begünstigt Missbrauch.

  • Schützen Sie Ihr Kind durch Ihre Aufmerksamkeit. Oft gibt es Signale für Missbrauch - seien Sie aufmerksam und vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl.

  • Schützen Sie Ihr Kind durch Ihr Vertrauen. Vertrauen Sie den Aussagen von Kindern. Kinder erfinden selten eine an ihnen begangene Straftat. Sie sagen die Wahrheit und tragen niemals Schuld für das Geschehene.

  • Schützen Sie Ihr Kind durch Ihr Handeln. Kümmern Sie sich um betroffene Kinder. Holen Sie sich Hilfe bei Fachstellen und erstatten Sie Anzeige. Fragen Sie mutig, handeln Sie besonnen und ruhig. Kinder können den sexuellen Missbrauch nicht beenden, sie brauchen die Hilfe von Erwachsenen.

Eine verschwiegene Fachberatung und Hilfe in konkreten Verdachtsfällen erhalten Sie in Krefeld bei folgenden Stellen:

• Fachberatungsstelle „Wendepunkt“, Kinderschutzbund Krefeld, Dreikönigenstr. 90, 47798 Krefeld, Tel: 02151  961 920 www.Kinderschutzbund-krefeld.de/beratungsstelle-wendepunkt

• Katholischer Beratungsdienst für Lebens-, Ehe- und Erziehungsfragen, Dionysiusplatz 22, 47798 Krefeld, Tel.: 02151 614 620

• Evangelische Beratungsstelle Krefeld-Viersen der Diakonie, Dreikönigenstr. 48, 47799 Krefeld, Tel.: 02151 3632 070

Ratsuchende und Betroffene können sich ebenfalls an das bundesweite „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“ 0800 22 55 530 wenden. www.nina-info.de/hilfetelefon

Als Polizei bieten wir Informationsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, pädagogische Fachkräfte sowie Eltern als potentielle Multiplikatoren über Fakten und Hintergründe sowie über Möglichkeiten des Schutzes Minderjähriger vor sexualisierter oder körperlicher Gewalt an.

Schwerpunkte sind hier Handlungsempfehlungen für den Verdachts- und Ernstfall sowie Erklärungen zum Ablauf von Anzeigenerstattung bzw. Strafverfahren.

Weitere Informationen der Polizei NRW