Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Krefelder Verkehrspuppenbühne

Das Bild zeigt die Handpuppen Tom, Lisa und Freddy
Krefelder Verkehrspuppenbühne
Zum Start in die Saison 2020 wird das neue Stück „Freundschaft in Gefahr“ aufgeführt, in dem die Freundschaft zwischen Tom und Lisa auf eine harte Probe gestellt wird.

“Tom!“ Der Schrei von Lisa lässt jeden zusammenzucken. Gerade ist Tom mit seinem Tretroller von einem Auto angefahren worden, und Lisa ist sich sicher, dass sie daran Schuld hat. Das ist der dramatische Höhepunkt des Theaterstücks „Freundschaft in Gefahr“ der neuen FAIRKEHRS Puppenbühne der Krefelder Polizei.


Von Freundschaft und Zusammenhalt handelt der spannende, aber auch lehrreiche Einakter für Kinder der ersten Grundschulklasse. Das große Anliegen der Initiative Krefelder Fairkehr: Kinder für den Straßenverkehr fit machen. Dafür will das neue Stück Erfahrungen vertiefen, die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern bereits beim Fußgängertraining mit dem Bezirksbeamten der Polizei in der Kindertagesstätte gesammelt haben: zum Beispiel, dass der Bordstein eigentlich ein Stoppstein ist. Wenn zum Abschluss Freddy FAIR zur Gitarre greift und die Kinder kräftig mitsingen, haben sie einen weiteren Schritt zur selbständigeren Teilnahme am Straßenverkehr gemacht. Dafür bekommen sie einen Stempel im neuen Mitgliedsausweis von Freddys FAIRclub, dem „Mobil-Pass“. Nach dem Stempel aus der Kindertagesstätte ist dies bereits der zweite – er verdeutlicht auch den Eltern: Die Kleinen schaffen schon wieder etwas mehr - auch ohne die Erwachsenen.


Das pädagogische und didaktisch auf Erstklässler ausgerichtete Puppenspiel hat bei der Krefelder Polizei eine lange Tradition. Schon seit den 60er Jahren schildern speziell geschulte Polizeibeamte gemeinsam mit dem Verkehrskasper, der Großmutter und dem Seppl, später auch mit Hilfe von Bühnenhund Wuschel, Kindern, wie man sich sicher zu Fuß im Straßenverkehr verhält.
Der Wandel der Zeit wird dabei immer berücksichtigt, und so bietet die FAIRKEHRS-Puppenbühne seit November 2020 ein aktuelles Programm, um die gegenwärtigen Herausforderungen im Straßenverkehr kindgerecht zu präsentieren.

Dies sind die Stars:
Lisa, 6 Jahre alt und gerade erst in die Schule gekommen. Blonde Zöpfe und immer aufmerksam. So fällt sie sofort auf. Sie ist die die beste Freundin von Tom. Auch er ist 6 und Erstklässler. Ein wenig abenteuerlustig fährt er schon mal etwas forscher mit seinem neuen Tretroller. Freddy FAIR unterstützt schon sein einigen Jahren die Initiative Krefelder FAIRKEHR. Er ist Gründer von „Freddys FAIRCLUB“ und besucht Kindergärten, gemeinsam mit der Polizei. Er achtet aber auch zusammen mit den Fachleuten von der Stadtverwaltung zum Beispiel auf Schäden an Geh- und Radwegen oder auf die mancherorts zu schwache Beleuchtung an Schulen. Im Puppenstück „Freundschaft in Gefahr“ hilft er den Kindern mit guten Tipps zur FAIRKEHRSsicherheit.


Leben eingehaucht wird den Puppen von den Verkehrssicherheitsberaterinnen und -beratern der Polizei, Manuela Letzelter, Nadine Habeck, Nina Wagner und Manuel Többen.

Die Aufführungen werden über das Schulamt sämtlichen Grundschulen angeboten. Die Puppenbühne hat in der Aula der ehemaligen Linner Burgschule am Danziger Platz einen festen Auftrittsplatz.