Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Impressionen zur Woche des Respekts im Polizeipräsidium

Menschengruppe mit Streifenwagen vor dem Eingang des Präsidiums.
Impressionen zur Woche des Respekts im Polizeipräsidium
Wir haben uns am Donnerstag, den 19. September 2019, über den Besuch von 20 Facebook-Fans gefreut, die bei unserem Gewinnspiel „Respekt gegenüber Einsatzkräften ist für mich…“ überzeugt und damit eine Führung im Polizeipräsidium gewonnen haben. Neben einer Besichtigung der Leitstelle, lernten unsere Besucher auch drei unserer Hundeführer mit ihren Diensthunden kennen.

In unserer Leitstelle, die sozusagen das Herz der Polizei ist, gehen alle Notrufe über die 110 ein und werden zentral bearbeitet. Außerdem finden hier aktuelle Datenabfragen, die Führung von Ad-hoc-Lagen, Alarmierungen, die Koordination von Einsatzmaßnahmen sowie Pressearbeit außerhalb des Tagesdienstes statt. Respekt - ganz schön umfangreich!

Holger Pinske, der Leiter unserer Leitstelle, hat während der Führung die beeindruckende Technik vorgestellt. Vielen Gästen wurde dabei bewusst, wie komplex die Arbeit eines Leitstellenmitarbeiters ist und das am Ende des Hörers immer ein Mensch sitzt, der sich um die Belange der Krefelder und Krefelderinnen kümmert und hilft.

Die drei Diensthunde haben beim Thema „Respekt“ eher weniger Probleme, den flößen sie bereits beim Aussteigen aus dem Fahrzeug ein. Was Oni, Lennox und Taser alles drauf haben, konnten die Diensthundeführer eindrucksvoll vorführen. Spannende Geschichten aus dem Einsatzalltag als Diensthundeführer rundeten die Führung durch das Präsidium ab.

Wir haben uns sehr über die Besucher gefreut und werden auch weiterhin für gegenseitigen Respekt in Krefeld einstehen. Machen Sie mit!