Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Auf Streife am Jakobsweg

Kr_Bild_Auslandseinsatz am Jakobsweg
Auf Streife am Jakobsweg
Zweiter Auslandseinsatz für Polizeikommissarin Taïs Zabrocki in Spanien: Vor zwei Jahren war es Mallorca – nun geht es in den Nordwesten Spaniens nach Santiago de Compostela.

Vom 16. Juli bis zum 1. August 2021 unterstützt die 28-jährige Krefelderin von der Wache Nord die Kollegen der Guardia Civil. Die Polizeikommissarin mit spanischen Wurzeln nimmt erneut am Austauschprogramm „Europäische Kommissariate“ des Bundesinnenministeriums teil. Sie freut sich darauf, Ansprechpartnerin für die Pilger entlang des Jakobswegs zu sein. Santiago de Compostela ist der Begräbnisort des biblischen Apostels Jakobus und zugleich der berühmte Endpunkt des Jakobswegs. Hier wird die „Compostela-Urkunde“ ausgestellt, die den Abschluss der Jakobs-Pilgerreise offiziell dokumentiert.

Zum Hintergrund: Sprachkundige Polizisten, die in NRW im Streifendienst tätig sind, können sich für einen Einsatz im Ausland bewerben. Sie helfen sowohl der lokalen Polizei als auch den Urlauberinnen und Urlaubern vor Ort. In diesem Jahr sind rund 40 Kollegen aus ganz NRW an dem Projekt beteiligt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110